PFLEX.live am 23.06.2022: Quartiersmanagement gestalten

Wie geht Zusammenarbeit in einem Quartier und welche Vorteile können daraus für die ambulante Pflege entstehen? Dazu tauschten wir uns in dieser PFLEX.live-Runde mit Frau Jaqueline Drechsler, Bürgerplattform Chemnitz Mitte, und Herrn Octavio Gulde, Stadtteilmanager Sonnenberg in Chemnitz, aus.

Zunächst stellte uns Frau Drechsler vor, wie sich die Bürgerplattformen in Chemnitz gestalten und welche finanziellen Mittel für die Arbeit bereitstehen. Eine tolle Möglichkeit: Es gibt die Möglichkeit, als Bürger*in kleine Projektanträge bei den Bürgerplattformen unkompliziert zu stellen, um finanzielle Unterstützung für eigene Ideen zu erhalten. Herr Gulde berichtete im Anschluss, was er im Quartier am Sonnenberg für die Bürger*innen anbietet: Beispielsweise gibt es Bürgerfrühstücke, eine Stadtteilzeitung, Eigentümergemeinschaften, Stadtteilrunden für die Akteur*innen und Treffpunkte. Zudem wurde einen Leitfaden mit integriertem Konzept für den Stadtteil entwickelt.

Und dann diskutierten und überlegten alle gleich gemeinsam: Wie können wir das Quartiersmanagement für die ambulante Pflege nutzen? Beispielsweise können neue Partner durch Flyer in den Stadtteilbüros oder in Arztpraxen und Einrichtungen, Beiträgen in Stadtteilzeitungen, Arbeitskreisen oder Social Media und Webseite des eigenen Stadtteils gefunden werden. Auch Familienfeste sind ein super Anknüpfungspunkt, um sich als Pflegedienst zu beteiligen und niedrigschwellig mit Menschen in Kontakt zu kommen.

Da auch aktuell bei vielen Pflegediensten die Anfrage nach haushaltsnahen Dienstleistungen steigt und zu wenig Personal für diese vorhanden ist, könnten beispielsweise Ehrenamtliche über ein Freiwilligenzentrum angesprochen werden. Nachbarschaftshelfer kann man aber auch über das Pflegenetz finden: https://www.pflegenetz.sachsen.de/fachservicestelle-alltagsbegleitung-und-nachbarschaftshilfe.html

Wir danken allen Beteiligten für den spannenden Erfahrungsaustausch!